Strassen sind die Wirtschaftsadern der Schweiz

Auch wirtschaftlich ist die Schweizer Autobranche mit mehr als 20‘000 Betrieben und rund 224'135 Beschäftigten von grosser Bedeutung. Allein im Garagengewerbe sind es 5200 Betriebe und 38'250 Beschäftigte.

bedeutung_der_mobilitaet_920px.jpg

Der Verkehr ist der Motor unserer Volkswirtschaft. Er stellt die Mobilität von Gütern und Menschen sicher. Ein funktionierender Verkehrsfluss auf Strasse, Schiene und Wasser gewährleistet, dass Arbeitskräfte und Waren aber auch Konsumentinnen und Konsumenten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind. So sind die Herstellung und der Verkauf von Produkten beziehungsweise Dienstleistungen sichergestellt – und damit auch das (Über-)Leben der Schweizer KMU in Industrie, Handwerk, Tourismus, Autobranche etc. Selbst wenn zuweilen etwas anderes behauptet wird, der Gesamtnutzen des Verkehrs ist um Milliarden Franken grösser als dessen Gesamtkosten.

Wie wichtig die Rolle des Autogewerbes in diesem Zusammenhang ist, unterstrich Ex-Bundesrätin Doris Leuthard anlässlich ihres Gastvortrags am «Tag der Schweizer Garagisten»: «Das Autogewerbe ist für die Mobilität sehr wichtig, sowohl als Branche mit seinen gut ausgebildeten Mitarbeitenden, als auch mit Blick auf die Schweizer Verkehrspolitik.»