Neue Festnetztelefonie: Jetzt wird’s langsam Zeit für einen Wechsel

28. April 2017 agvs-upsa.ch – Die Swisscom hat die letzte Phase für den Wechsel auf IP-Festnetztelefonie (IP = Internet Protocol) eingeleitet. Ab Anfang 2018 wird in den ersten vier Grossregionen vollständig auf All IP umgestellt. Man sollte sich also langsam mit dem Wechsel befassen.

mbo. Das Wichtigste gleich zu Beginn: Die Swisscom stellt keinen alten Festnetzanschluss einfach ab. Beat Döös, Leiter All IP Transformation: «Alle Kunden werden vorher persönlich von Swisscom benachrichtig und beim Wechsel auf IP begleitet.» Auch sind im Normalfall keine zusätzlichen Investitionen notwendig. «In den meisten Fällen können die alten Geräte weiter genutzt werden. Man kann das Telefon einfach am von uns gratis zur Verfügung gestellten Router anschliessen», versichert Beat Döös.


Beat Döös, Leiter All IP Transformation, mit der Platine einer alten Telefonzentrale. Die Umstellung auf IP ist sehr einfach.

Wer allerdings die alte Analog-/ISDN-Telefonanlage weiter betreibt, kommt nicht in den Genuss von allen Innovationen, welche die IP-Telefonie bietet. Beat Döös: «Die Swisscom rät allen Kunden von der Verwendung mit ISDN-Telefonen mit der neuen Festnetztelefonie ab und empfiehlt, direkt auf IP-Festnetztelefone umzustellen, um von allen Vorteilen der IP-Telefonie zu profitieren.» Für Betriebe wie Garagen bedeutet All IP standortunabhängig und geräteübergreifend zu arbeiten und zu kommunizieren. Das Festnetztelefon wird mobil, da die Festnetznummer auch via Smartphone genutzt werden kann. So bleibt die Handynummer geheim und es kommt zu keinen unliebsamen Anrufen nach Feierabend oder am Wochenende. Und dank All IP kann die Festnetztelefonie und das Internet über Mobilfunk abgesichert werden, was die Verfügbarkeit erhöht.

Besondere Beachtung muss einigen «Sonderanwendungen» geschenkt werden. Verstanden werden darunter Alarmanlagen, Lifttelefone, Frankiermaschinen, Fernsteuerungen und Fernüberwachungen, die über den herkömmlichen Festnetztelefonieanschluss (analog/ISDN) kommunizieren. Wichtig ist, dass die Umstellung jetzt angegangen wird, da die vollständige Umstellung ganzer Regionen bald beginnt. Der Lieferant oder Hersteller der bestehenden Anlage bzw. Anwendung kennt verschiedene Lösungsansätze und berät hier kompetent.

Weitere Infos und Angebote gibt es auf www.swisscom.ch/ip

Und hier gibt es eine Checkliste
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie