UBS-Konsumindikator: Autokäufe stützen Konsumklima

28. Oktober 2015 agvs-upsa.ch – Der Konsumindikator der UBS verharrte im September praktisch auf gleichem Niveau. Das der Gradmesser nicht ins Minus fiel, hat die Schweizer Wirtschaft den Autokäufern zu verdanken.

Wie die Handelszeitung berichtete, blieb der UBS-Konsumindikator im September mit 1,65 Punkten praktisch unverändert. Zuvor war der Gradmesser fünfmal in Folge angestiegen.

Gemäss einer Mitteilung der Grossbank entwickelte sich das Geschäft im Schweizer Detailhandel im Berichtsmonat harzig. Der Grund dafür war, dass ein grosser Teil der Kosten in der Schweiz anfielen. Zudem entwickelte sich laut UBS der Konsum nicht zuletzt auch wegen des Einkaufstourismus eher schwach.

Positiv auf das Konsumklima wirkte sich aus, dass sich im September erneut mehr Schweizer ein neues Auto anschafften. Daher ist nach Ansicht der UBS-Ökonomen in der Schweiz weiterhin ein solides Konsumwachstum zu erwarten.
 
Der UBS-Konsumindikator wird aus folgenden sechs konsumnahen Grössen berechnet: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex, Beschäftigungsentwicklung sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden.

 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie