Neue Grundbildung im Automobilverkauf ab 2022

Projekt «Verkauf 2022+»

Neue Grundbildung im Automobilverkauf ab 2022

2. Februar 2021 agvs-upsa.ch – ​Mit der Umsetzung des Projektes «Verkauf 2022+», der Überarbeitung der Detailhandelsberufe, wird der AGVS ab 2022 neu die Grundbildung in der Ausbildungs- und Prüfungsbranche «Automobil Sales» neben der Branche «Automobil After-Sales» (bisher Autoteile-Logistik) anbieten.

20210125_artikelbild.jpg
Quelle: AGVS-Medien

om. Das verändernde Mobilitätsverhalten der Gesellschaft, die Klimadiskussionen, die Gesetzgebung, die technischen Entwicklungen und die daraus resultierenden neuen Antriebs-technologien stellen zusätzliche Anforderungen an die Tätigkeiten der Garagisten. Um die Kundenbedürfnisse auch künftig optimal zu erfüllen, wird sich der Garagist immer mehr vom Händler und Reparateur zum Mobilitätsdienstleister entwickeln. Abgeleitet daraus wurde in der Strategie zur AGVS-Berufsbildung 2030 das Thema Mobilitätsberatung im heutigen dynamischen Umfeld als ein Schwerpunkt für die künftige Ausbildung festgelegt.

Die Beratung der Kundschaft und der Verkauf von Fahrzeugen wird selbst im Onlinezeitalter in den Garagenbetrieben einen wichtigen Stellenwert einnehmen: Einerseits wird der Verkauf durch die Komplexität der Produkte beratungsintensiver, etwa durch weitere neue Antriebstechnologien wie Elektro, Wasserstoff, LNG oder CNG sowie durch Fahrassistenzsysteme, die teilautonomes Fahren erlauben. Andererseits werden bestehende Dienstleistungen wie Finanzierung, Versicherungen, Garantie- und Wartungsverträge sowie Vermietungen mit neuen Mobilitätsdienstleistungen wie Carsharing und Abonnementen erweitert. Die Anforderungen an die Fachkräfte im Sales-Bereich werden daher weiter steigen.

Diese Argumente haben im 2019 auch die Kommission für Berufsentwicklung der Detailhandelsberufe, die Schweizerische Berufsbildungsämter-Konferenz SBBK und das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI überzeugt. So konnte der Grundstein für die neue Ausbildungs- und Prüfungsbranche «Automobil Sales» gelegt werden. Damit wird auch endlich dem langjährigen Anliegen des AGVS und seinen Mitgliedern nach einer Grundbildung im Automobilverkauf Rechnung getragen.

Die Ergebnisse der Umfrage unter den AGVS-Mitgliedern hat zu diesem erfreulichen Entscheid beigetragen: So erachteten 75 Prozent der 286 Betriebe, die sich an der Umfrage beteiligt hatten, die neue Ausbildungs- und Prüfungsbranche als notwendig, um künftig den Fachkräftebedarf im Sales-Bereich einer Garage sicherzustellen. Zudem sind 60 Prozent der Umfrageteilnehmer gewillt, zukünftig Lernende als Detailhandelsfachmann/-frau der Branche Automobil Sales auszubilden.

grafik1.jpg
grafik2.jpg

Nun stehen die AGVS-Mitglieder und der AGVS in der Pflicht, dass möglichst viele Lehrstellen in dieser neuen und sehr attraktiven Grundbildung im Automobilverkauf angeboten werden. Damit so sichergestellt werden kann, dass die Nachwuchsrekrutierung für den Autohandel, dem umsatzstärksten Bereich der Garage, künftig über eine branchenspezifische dreijährige EFZ Grundbildung des Detailhandels erfolgen wird.

Betreffend der Mindestanforderungen an die Betriebe wird der AGVS in den nächsten Monaten informieren, sowohl für die Branche «Automobil Sales» wie auch für die Branche «Automobil After-Sales». Ebenfalls wird die Erstellung des entsprechenden Informationsmaterials für die Bewerbung der neuen Branchen in Angriff gekommen. Über den aktuellen Stand in diesem Bereich wird laufend über die Online-Kanäle des AGVS berichtet werden.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

5 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare