Lueg übernimmt sechs Merbag-Standorte

9. September 2019 agvs-upsa.ch – Die deutsche Fahrzeug-Werke Lueg AG übernimmt sechs Standorte der Merbag in der Zentralschweiz. Die Transaktion entspricht dem Wunsch von Daimler.



abi. Die Mercedes-Benz Automobil AG (Merbag) ist laut eigenen Aussagen der bedeutendste Mercedes-Benz-Händler der Schweiz und einer der drei grössten Arbeitgeber der Schweizer Automobilbranche. Nun werden sechs ihrer Standorte Mitglied der deutschen Lueg-Gruppe, wie die beiden Familienunternehmen am Montag mitteilten. 

Konkret geht es um die drei Standorte in Luzern, die Verkaufs- und Servicestandorte in Ennetbürgen und Sursee sowie die Carrosseriewerkstatt in Emmenbrücke mit insgesamt rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Verkauf umfasst auch sämtliche bestehende Arbeitsverträge, wie es weiter heisst. 

Finanzielle Details zur Transaktion sind nicht bekannt. Klar ist einzig, dass die Merbag vorerst Minderheitsaktionärin bleibt und die reibungslose Integration der Geschäftsbetriebe in die Lueg-Gruppe aktiv unterstützen soll. «Mit der Fahrzeug-Werke Lueg haben wir den idealen Partner für unsere Standorte in der Zentralschweiz gefunden», sagt Karin Stüber, Verwaltungsratspräsidentin der Merbag Holding AG. «Das Unternehmen ist in vielfacher Hinsicht das deutsche Pendant zur Merbag. Wir teilen zentrale Werte und verfolgen eine vergleichbare Geschäftsphilosophie.»

Die Übernahme geht auf einen Wunsch von Daimler zurück. Daimler will dem Markt Schweiz durch die Präsenz weiterer Anbieter ein diversifiziertes Profil geben, wie es weiter heisst. Im Gegenzug unterstütze Daimler die weitere internationale Expansion der Merbag-Gruppe.

Die Lueg AG ist einer der grössten Vertriebs- und Servicepartner der Daimler AG in Deutschland. Die Gruppe wurde 1868 in Bochum als Wagenfabrik gegründet und befindet sich im Besitz der Gründerfamilie. Lueg führt aktuell unter anderem 17 Mercedes-Benz Center im Ruhrgebiet und Sachsen sowie Standorte für Fahrzeuge der Marken Smart, Volvo, Ferrari und Maserati. Die Gruppe umfasst insgesamt zwölf Gesellschaften mit mehr als 30 Standorten und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Laut Automobilwoche engagiert sich das Unternehmen mit der Übernahme der Merbag-Standorte nun erstmals im Ausland.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare