Marc Langenbrinck im Vorstand von Auto-Schweiz

24. Oktober 2017 agvs-upsa. ch- An einer ausserordentlichen Generalversammlung haben die Mitglieder von Auto-Schweiz den Vorstand der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure komplettiert. Dabei wurde Marc Langenbrinck, neuer Leiter von Mercedes-Benz Schweiz, einstimmig in das fünfköpfige Gremium gewählt.

pd. Die Wahl eines neuen Vorstandsmitglieds war nötig geworden, nachdem Marcel Guerry per 1. Oktober zum Leiter der Mercedes-Benz Italia S.p.A. ernannt worden war. Sein Nachfolger als CEO bei Mercedes-Benz Schweiz wird nun auch Einsitz im Vorstand von Auto-Schweiz nehmen. Damit ist die aktuell zweitstärkste Marke im Schweizer Markt für Personenwagen nach wie vor im Vorstand der Vereinigung der Automobil-Importeure vertreten.
 
Der 48-jährige Marc Langenbrinck (rechts im Bild) ist deutsch-französischer Staatsbürger und war zuletzt Leiter von Mercedes-Benz France SAS. Kurt Egloff, CEO der BMW (Schweiz) AG, bekleidet neu gemeinsam mit Amag-CEO Morten Hannesbo das Amt eines Vizepräsidenten. Komplettiert wird der Vorstand unter dem Präsidium von François Launaz (links)) von Philipp Rhomberg, GL-Mitglied der Emil Frey Gruppe. «Mit diesen Personalien ist auto-schweiz hervorragend aufgestellt für die Bewältigung der automobilen Herausforderungen der Zukunft», kommentiert auto-schweiz-Präsident François Launaz die neue Vorstandszusammensetzung.

 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie