Fussmatten verbessern Sicherheit am Arbeitsplatz

19. Dezember 2016 agvs-upsa.ch – Es ist immer dasselbe im Winter: Hereingetragener Schmutz vermengt mit Feuchtigkeit wirkt wie eine Schmirgelpaste. Diese schädigt nicht nur die Böden, sondern ist auch rutschig. Das birgt Gefahren für Mitarbeiter und Kunden.

Für den Einsatz im Innenbereich – Kundenempfang und Showroom empfiehlt sich die klassische Mewa Fussmatte (Grössen 75 x 85, 85 x 150 und 115 x 240 cm). Sie passt sich dank dezenten Farben (Anthrazit, Braun und Blau) den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen positiv an. Sie schützt vor Feinschmutz und Nässe. Für Aussen- und Übergangsbereiche mit starker Belastung empfiehlt sich die Mewa Borstenmatte. Sie ist besonders effektiv gegen den Grobschmutz, hält auch starken Belastungen stand und bietet stabile Trittsicherheit. Ideal, um Aussen- und Übergangsbereiche in die Werkstatt einfach und effektiv sauber zu halten.

Wirkungsvolles Wasch- und Servicepaket
Die Schmutzvermeidung in Eingangs- oder Durchgangsbereichen ist nur die eine Seite des Fussmatten-Einsatzes. Wie aber steht es um das Waschen und Aufbereiten der Matten selbst? Denn Fussmatten sollten regelmässig gewaschen werden, sonst werden sie unansehnlich und verlieren auch ihre Wirkung. Viele Firmen überlassen diesen Service einem Textildienstleister wie Mewa. Mit dem Full-Service von Bringen, Holen, fachgerechtem Waschen und Wiederanliefern profitieren die Kunden von der grossen Entlastung für mehr Sauberkeit im Betrieb: servicefreundlich, Kosten sparend und umweltgerecht.

Infos: www.mewa.ch/produkte/schmutzfangmatten/
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie