News-Archiv

12.02.2015
12. Februar 2015 agvs-upsa.ch - Die Fachhochschule St.Gallen lanciert zusammen mit der Fleetcompetence Europe GmbH einen Zertifikatslehrgang für Personen, die sich beruflich mit Flotten- und Mobilitätsmanagement befassen. In der Schweiz, Deutschland und Österreich ist dies der erste Zertifikatslehrgang auf Hochschulniveau, der sich diesem Thema widmet. «Wer Fahrzeugflotten in Unternehmen oder Organisationen bewirtschaftet und verwaltet, braucht betriebswirtschaftliche Kenntnisse genauso wie Wissen...
11.02.2015
11. Februar 2015 agvs-upsa.ch - In Niedersachsen macht derzeit ein Betrüger bei Garagen die Runde. Wie er vorgeht und warum die Polizei vor ihm warnt. Der mutmassliche Betrüger agiert jeweils nach der gleichen Vorgehensweise und ist bereits in mehreren Garagen aufgetreten, wie die Polizei mitteilt. Der Mann will in der Garage einen Occasionswagen kaufen und erklärt, sein Auto sei ihm gestohlen worden, wie das Internet-Portal «kfz-betrieb ONLINE» schreibt. Weil er als Feuerwehrmann auf ein Auto angewiesen...
10.02.2015
10. Februar 2015 agvs-upsa.ch - Das Vademecum von strasseschweiz ist für die am privaten Strassenverkehr interessierten Kreise ein unverzichtbares statistisches Kompendium. Auch in diesem Jahr vermittelt das Vademecum in übersichtlicher Form die wichtigsten im Zusammenhang mit der Automobilwirtschaft und dem privaten Strassenverkehr stehenden Kennzahlen. strasseschweiz hat wiederum sein so genanntes Vademecum publiziert. Dieses als Taschenfaltprospekt gestaltete Zahlenwerk gibt Aufschluss über den...
06.02.2015
6. Februar 2015 agvs-upsa.ch - Der Start in das Autojahr 2015 ist verhalten ausgefallen: Im Vergleich zum Januar 2014 wurden 9 Prozent oder rund 1800 weniger neue Autos zugelassen. Allerdings lässt diese Zahl kaum Rückschlüsse auf die weitere Entwicklung der Neuwagenverkäufe im laufenden Jahr zu. «Diese Zahl gibt uns noch keine Anhaltspunkte für die Entwicklung der Verkäufe in den kommenden Monaten», kommentiert auto-schweiz Direktor Andreas Burgener das Ergebnis und fügt bei: «dafür ist es noch zu früh. Dies...
06.02.2015
6. Februar 2015 agvs-upsa.ch - Im Wettbewerb um geeigneten Nachwuchs steht das Garagengewerbe in einem zunehmend härteren Wettbewerb mit anderen Branchen. Gut geplante und durchgeführte Schnupperlehren können ein wichtiges Instrument sein, um Jugendliche für einen Beruf zu gewinnen, sagt Bildungsexperte Dr. Christof Nägele von der Fachhochschule Nordwestschweiz. Eine soeben in Deutschland veröffentlichte Studie bei Jugendlichen vor der Berufswahl hat ergeben, dass 70% der Schülerinnen und Schüler...
02.02.2015
2. Februar 2015 agvs-upsa.ch - Anlässlich des traditionellen Techniktages des FSVA (FEDERATION SUISSE DES VEHICULES ANCIENS) in Baden wurde still und leise ein Novum präsentiert, das europaweit seinesgleichen sucht: die zwei Berufsverbände Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) und der Schweizerische Carrosserieverband (VSCI) kommunizierten gemeinsam mit dem Koordinator IgFS (Interessengemeinschaft Fahrzeugrestauratoren Schweiz), dass sie noch dieses Jahr mit ausgesuchten Modulen die Ausbildung zum...
29.01.2015
29. Januar 2015 agvs-upsa.ch - auto-i-dat ag, Schweizer Marktführer für Fahrzeugdaten und Systemdienstleister für die Verwaltung von Garage, Werkstatt und Fahrzeughandel, reagiert auf die Aufhebung der Euro-Untergrenze und bewertet die Preise bei den Occasionen neu. auto-i-dat bewertet die jüngeren Occasionen seit der letzten Eurokrise sehr konservativ. Was heisst das konkret? Wolfgang Schinagl: Wir haben die Prämien und Rabatte bei den meisten Marken und Modellen in der Bewertung der jüngeren...
29.01.2015
29. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Seit der letzten Eurokrise bewertet auto-i-dat ag die jüngeren Occasionen sehr konservativ. Der Grund besteht darin, dass die Rabattwünsche der Kunden seit der der letzten Eurokrise nie mehr nachgelassen haben. Die auto-i-dat ag hat somit die hohen Rabatte bereits teilweise in den Restwerten berücksichtigt. Aus diesem Grunde hat sie sich entschieden, per Donnerstag 29.01.2015 nur eine 5%-ige Abwertung über alle Fahrzeuge vor-zunehmen. Dies tun sie deshalb, um die Lagerwerte der...
28.01.2015
28. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Nur einen Tag nach der offiziellen Bestätigung der Bundeskanzlei, dass das Referendum gegen die neue Billag-Mediensteuer zustande gekommen ist, steht nun auch schon der Abstimmungstermin fest: Es ist der 14. Juni 2015. Mit 91‘000 offiziell beglaubigten Unterschriften ist das Referendum gegen die neue Billag-Mediensteuer sehr deutlich zustande gekommen. Der Schweizerische Gewerbeverband (sgv) konnte den Erfolg am 27. Januar vermelden. Bereits einen Tag später kommunizierte die...
27.01.2015
27. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO beauftragt, die aktuellen Wechselkursschwankungen zur Begründung von Kurzarbeitsentschädigung zuzulassen. Das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF reagiert damit auf die aussergewöhnliche Aufwertung des Schweizer Frankens nach dem Entscheid der Schweizerischen Nationalbank, die Kursuntergrenze zum Euro aufzuheben. Das SECO hat entsprechend heute die Vollzugsstellen...
22.01.2015
22. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Mit dem Entscheid des Bundesrates, die Motorfahrzeugkontrolle (MFK) ab 2017 erstmals nach fünf, «spätestens» aber nach sechs Jahren zu vollziehen, erzielt der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) mehr als nur einen für ihn vorteilhaften Kompromiss – im Grunde genommen muss man von einem Sieg sprechen. Dabei hat der Fall für ihn gar nicht gut begonnen. Lesen Sie hier das Protokoll einer Auseinandersetzung. Juni 2012. Der Berner SVP-Nationalrat Erich von Siebenthal...
22.01.2015
22. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Im Interview mit der «Aargauer Zeitung» benennt Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf die Pläne für ein neues Lenkungssystem, zu welchem die Regierung «schrittweise» übergehen möchte. Die Vernehmlassung soll bereits im März beginnen. Demnach würde sich der Benzinpreis bis 2030 um maximal 26 Rappen pro Liter erhöhen. Wegen der Aufhebung des Euro-Franken-Mindestkurses und des tiefen Ölpreises ist der Benzinpreis in der Schweiz so tief wie schon lange nicht mehr. Doch dies...
21.01.2015
21. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) nimmt den Entscheid des Bundesrates von heute Mittwoch zur Kenntnis, Personenwagen erst nach fünf statt heute vier Jahren zu prüfen. Die neuen Fristen dürften dazu führen, dass sich die Situation primär in jenen Kantonen verbessert, die heute mit den Fahrzeugprüfungen teilweise drastisch im Rückstand sind. Der Antrag des AGVS lag bei der Beibehaltung der heutigen Fristen (4-3-2-2...). Mit einer Verlängerung der Prüfintervalle konnte er...
20.01.2015
Urs Wernli, Zentralspräsident Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS): «Wir sind nun auf eine noch bessere Zusammenarbeit mit dem Importeur angewiesen. Die Geschäftsmodelle müssen überprüft werden.»   Charles-Albert Hediger, Sektionspräsident Wallis und Mitglied des Zentralvorstands Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS): «Die Zeit seit der letzten Euro-Krise wurde zu wenig genutzt.»   René Degen, Sektionspräsident beider Basel und und Mitglied des Zentralvorstands Auto Gewerbe Verband...
19.01.2015
19. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Mit einem fulminanten Schlussspurt endete das Geschäftsjahr 2014 für die Automobilbranche in der Schweiz sowie im Fürstentum Liechtenstein: Dank dem besten Ergebnis aller Zeiten im Dezember (32 857 PW, +9,1%) wurden insgesamt 301 942 Neuwagen verkauft. Dies sind nur knapp weniger als im Vorjahr (-5943 PW, -1,9%). Damit übertraf der hiesige Personenwagenmarkt die Erwartungen von auto-schweiz respektive deren Jahresprognose von 300 000 Neuwagenverkäufen. In der oberen Hälfte...
19.01.2015
19. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Nach dem Entscheid der Schweizer Nationalbank, der Mindestkurs von 1.20 Franken pro Euro aufzuheben, lanciert Peugeot den «Swiss Bonus» - eine zusätzliche Prämie für alle Bestellungen über das Schweizer Peugeot-Händlernetz bis Ende Monat. Kundebestellungen für Neuwagen zwischen dem 16. Januar 2015 und dem 31. Januar 2015 erhalten eine Prämie von 700 Franken. Für Lagerfahrzeuge, die bis zum 31. Januar 2015 geliefert werden, gibt es sogar eine Prämie von 1000 Franken. Bei...
16.01.2015
16. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Vom überraschenden Entscheid der SNB, den Euro-Mindestkurs ab sofort fallen zu lassen, ist auch der Schweizer Automarkt betroffen. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen sind noch nicht im Detail abschätzbar. Autokäuferinnen und Autokäufer würden nur vordergründig vom Aus des Euro-Mindestkurses profitieren, erklärt Andreas Burgener, Direktor von auto-schweiz. Als Beispiel nennt er eine mögliche Reduktion bei den Neuwagenpreisen: Solche Preisanpassungen führten zu einer...
15.01.2015
15. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Ungenügend gereinigte Fenster sorgen für schlechte Sichtverhältnisse, was bei einem Unfall zu einer Busse führen kann. Der TCS hat deshalb acht verschiedene Scheibenwischer getestet und neben grossen Preisdifferenzen auch bei der Qualität beträchtliche Unterschiede festgestellt. Etwas Gummi, Blech und Kunststoff – viel ist an Scheibenwischern nicht dran. Für einen gängigen Wagen der unteren Mittelklasse kostet das Paar zwischen 27 und 60 Franken. Grundsätzlich lassen sich im...
12.01.2015
12. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Heute Montag hat der Schweizerische Gewerbeverband das Referendum bei der Bundeskanzlei gegen die neue Billag-Mediensteuer 100 000 Unterschriften eingereicht. Bereits nach rekordverdächtigen acht Wochen waren die minimal nötigen Unterschriften beisammen. Damit ist der Kampf gegen die neue Billag-Mediensteuer eröffnet. Die Schweizer Bevölkerung hat die Nase voll von ständig neuen Steuern. Und die Schweizerinnen und Schweizer wollen sich nicht durch die neue Billag-...
09.01.2015
9. Januar 2015 agvs-upsa.ch - Die Konjunkturdaten der im SAA swiss automotive aftermarket zusammengeschlossenen Firmen lassen keine massgeblichen Änderungen für den Start ins kommende Jahr erwarten;  der leicht negative Trend der letzten drei Quartale setzt sich weiterhin fort. Situations-Prognose 92% der Befragten beurteilen die Ertragslage als gut (33%; im Vorquartal 27%) oder befriedigend (59%; im Vorquartal 63%). Für 7% ist sie schlecht (Vorquartal 8%). Ähnlich präsentieren sich die Werte...

Seiten