News-Archiv

11.06.2015
11. Juni 2015 agvs-upsa.ch - 6,11 Liter Benzinäquivalent pro 100 Kilometer betrug der durchschnittliche Treibstoffverbrauch der 2014 in der Schweiz neu in Verkehr gesetzten Personenwagen. Gegenüber dem Vorjahr (2013: 6,24 l/100 km) entspricht dies einer Abnahme um 2,1 Prozent. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen der Neuwagen sind ebenfalls um 2,1 Prozent gesunken und lagen 2014 bei 142 Gramm CO2 pro Kilometer (2013: 145 g/km). Alternative Antriebe leisteten einen Beitrag zu dieser Effizienzsteigerung....
11.06.2015
11. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Seit dem 1. Juli 2012 gelten in der Schweiz analog zur EU CO2-Emissionsvorschriften für neue Personenwagen. Die Schweizer Importeure sind verpflichtet, die Emissionen der erstmals zum Verkehr in der Schweiz zugelassenen Personenwagen bis 2015 im Durchschnitt auf 130 Gramm CO2 pro Kilometer zu senken. Andernfalls wird eine Sanktionsabgabe fällig. 2014 beliefen sich diese Sanktionen auf insgesamt 1,7 Millionen Franken. Im Vollzugsjahr 2014 wurden rund 305‘000 Personenwagen (PW)...
10.06.2015
10. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Die Delegiertenversammlung 2015 des AGVS fand im Wallis statt. Trotz dem weiten Anfahrweg nach Conthey bei Sion sind die Delegierten und Verbandsmitglieder des AGVS zahlreich erschienen. Präsident und Vorstand wurden für weitere drei Jahre wiedergewählt. Enrico Camenisch ersetzt Gianfranco Christen. V.l.n.r.: Nicolas Leuba, Urs Wernli, Charles-Albert Hediger, Markus Hesse, Dominique Kolly, Enrico Camenisch, Kurt Aeschlimann, René Degen, Manfred Wellauer, Pierre Daniel Senn...
08.06.2015
8. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Am Wochenende stimmt die Schweiz über zwei Vorlagen ab, die für die Garagisten nicht nur finanziell sondern auch existenziell von grosser Bedeutung sind. Sowohl die Annahmen der neuen Billag-Mediensteuer als auch der Erbschaftssteuer hätten für sie verheerende Folgen. Wie wichtig für die Garagisten ein Nein zur neuen Billag-Mediensteuer ist, verdeutlich exemplarisch das Beispiel einer Bündner Garage, die sich auf viele weitere Betriebe in der übrigen Schweiz ausdehnen liess. Der...
08.06.2015
8. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Die Unwetter vom Wochenende haben sich beruhigt. Bald sind auch die Keller ausgepumpt und der Schutt weggeräumt. Was bleibt ist die Trauer um die zwei im Kanton Luzern getöteten Menschen – und die von Hagelkörnern zerbeulten Autos. Im Vergleich zur Tragödie in Dierikon ist ein verbeultes Auto wirklich kein grosses Unglück. Ärgerlich ist es aber trotzdem. Doch wer direkt zum Garagisten geht, fährt bald wieder dellen- und sorgenfrei herum. Immer mehr Unwetter Die Schweiz...
08.06.2015
8. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Reto Jaussi ist neuer Direktor des Schweiz. Nutzfahrzeugverbands ASTAG. Der 47-jährige Betriebswirtschafter, bisher Stellvertretender Direktor, wurde vom Zentralvorstand einstimmig gewählt. Reto Jaussi tritt seine Funktion per sofort an. Gleichzeitig hat der Zentralvorstand auch eine neue Verbandsstrategie verabschiedet. Reto Jaussi übernimmt definitiv die operative Geschäftsführung des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbands ASTAG. Der bisherige Stellvertretende Direktor, der die...
04.06.2015
4. Juni 2015 agvs-upsa.ch - 84 Juni 2015 agvs-upsa.ch - Am Mittwoch, 10. Juni 2015, findet im Wallis die diesjährige Delegiertenversammlung des AGVS statt. Die Sektion Wallis und der AGVS Schweiz freuen sich, Sie in Conthey begrüssen zu dürfen. Eröffnen wird die Delegiertenversammlung im Salle Polyvalente in Conthey Damian Constantin, Direktor von Valais/Wallis Promotion. Neben den generellen Traktanden einer DV stehen die statuarisch vorgesehenen Wahlen für den Vorstand an: Der Zentralpräsident, die...
04.06.2015
4. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Die Debatte über die «Milchkuh-Initiative» am Mittwoch im Nationalrat fand auch Eingang in die Zeitungen. Wir haben die wichtigsten Meldungen in einer Medienrundschau zusammengestellt. Hier geht es zur Meldung von auto-schweiz  
03.06.2015
3. Juni 2015 agvs-upsa.ch - 43 Juni 2015 agvs-upsa.ch - Cabrios sind der Inbegriff automobiler Fahrfreude. In der Schweiz gilt «oben ohne» aber offenbar nicht mehr als sexy. Gemäss Auswertungen der Datenspezialisten von Eurotax sanken die Zulassungszahlen zwischen 2010 und 2014 um rund einen Viertel auf zuletzt 6092 Fahrzeuge. Der Nachfragerückgang bei Cabriolets und Roadstern folgt hierzulande einem Trend, der sich global sogar noch etwas stärker akzentuiert: Lediglich 0,7% aller...
03.06.2015
3. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Für die Befürworter der Milchkuh-Initiative war gestern Mittwoch kein guter Tag: Sie haben im Nationalrat gekämpft wie die Löwen – und trotzdem verloren. Der Nationalrat lehnte sowohl eine Rückweisung der Vorlage als auch die Initiative an sich ab. Jetzt läuft alles auf einen möglichst raschen Urnengang hinaus. Haben für die Milchkuh-Initiative gekämpft wie die Löwen: Adrian Amstutz, Max Binder, Roland Borer, Walter Wobmann, Jean-François Rime und Ulrich Giezendanner. (Bilder...
02.06.2015
2. Juni 2015 agvs-upsa.ch - Der Nationalrat verlängert das Rückgaberecht für Waren auf neu 14 Tage, baut aber gegen den Widerstand von Bundesrätin Simonetta Sommaruga einen eigentlichen «Garagistenschutz-Artikel» ins Gesetz ein. Wer Waren über das Internet, über das Telefon oder an der eigenen Haustüre kauft, soll das Gekauft neu auch erst innerhalb von 14, statt wie bisher innerhalb von 7 Tagen zurückgeben können. Und das, ohne dem Verkäufer eine Entschädigung leisten zu müssen. Nach dem Ständerat hat...
02.06.2015
2. Juni 2015 agvs-upsa.ch - MOTOREX ist vergangene Woche ein Kommunikations-Coup gelungen, der noch immer nachhallt: Ihr Inserat „Schmiert legal seit 1917“ hat international Begeisterungsstürme ausgelöst. Entscheidend war auch der Faktor Zeit, wie Manuel Gerber, Leiter Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung, gegenüber AGVS Online verrät. Herr Gerber, Ihr Inserat „Schmiert legal seit 1917“, gleich gegenüber der Berichterstattung zum FIFA-Kongress am vergangenen Freitag im Blick hat international...
28.05.2015
28. Mai 2015 agvs-upsa.ch - An der Generalversammlung von auto-schweiz haben die Initianten der «Milchkuh-Initiative» deutlich gemacht, dass sie ihr Anliegen für eine faire Verkehrsfinanzierung bis zu einer möglichen Volksabstimmung mit Nachdruck unterstützen werden. Der Vorschlag des Bundesrats für einen Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds (NAF) ist für sie in der jetzigen Form nicht akzeptabel. Die darin enthaltene Mehrbelastung der Strassenbenützer müsse gestoppt werden, solange ihre Steuern...
28.05.2015
28. Mai 2015 agvs-upsa.ch - Mobility Pricing soll in den Stosszeiten zu einer Entlastung im privaten und im öffentlichen Verkehr führen, so schreibt es der entsprechende Konzeptbericht, den der Bundesrat in die Anhörung geschickt hat. Der AGVS steht Mobility Pricing skeptisch gegenüber. «Mobility Pricing erlaubt es, die bestehenden Kapazitäten von Strasse und Schiene besser zu nutzen und Verkehrsspitzen zu brechen», heisst es im 68-seitigen Konzeptbericht Mobility Pricing. Geschehen soll dies mit...
27.05.2015
27. Mai 2015 agvs-upsa.ch - Mobility Pricing erlaubt es, die bestehenden Kapazitäten von Strasse und Schiene besser zu nutzen und Verkehrsspitzen zu brechen. Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat aus diesem Grund mögliche Ansätze für die Schweiz analysiert. Der Bundesrat hat den Entwurf des entsprechenden Konzeptberichts zur Kenntnis genommen und in eine Anhörung geschickt. Der Verkehr nimmt laufend zu, doch Strasse und Schiene lassen sich aufgrund des beschränkten...
26.05.2015
26. Mai 2015 agvs-upsa.ch - Das Auto bleibt wichtig – dabei sind sich Forscher eigentlich einig. Allerdings wandelt es sich «vom Statussymbol zum nützlichen Fortbewegungsmittel», wie der «Tages-Anzeiger» in einem Bericht vom 26. Mai 2015 schreibt. Die sogenannte Generation Y oder Millennials, also die nach 1980 Geborenen, sind die Zukunft und entsprechend interessant als Anspruchsgruppe (siehe auch AUTOINSIDE 02/15). Vor allem die Autobranche, so wird auch im Artikel des «Tages-Anzeigers» kolportiert,...
26.05.2015
26. Mai 2015 agvs-upsa.ch - Fast die Hälfte aller Auto-Unfälle mit Sachschaden passieren beim Parkieren oder Rangieren. Zu dieser Erkenntnis kommt eine gemeinsame Studie des Allianz Zentrums für Technik und der Continental AG in Deutschland. Die Zahlen sind auch relevant für die Schweiz. 3500 Verkehrsunfälle analysierten das Allianz Zentrum für Technik (AZT) und die Continental AG, unterstützt von der Hochschule München und der Technischen Universität München, in Deutschland. 40 Prozent aller Unfälle mit...
22.05.2015
22. Mai 2015 agvs-upsa.ch - Vom Gewächshaus eines ehemaligen Gartencenters in einen Neubau mit zeitgemässer Einrichtung – AGVS-Präsident Hanspeter von Rotz freute sich zusammen mit über 180 Mitgliedern und Gästen riesig über den gelungenen Erweiterungsbau des verbandseigenen Ausbildungszentrums im Osten der Stadt St. Gallen. «Mit der Realisierung dieses Erweiterungsbaus verbessern wir die Infrastruktur und die Arbeitsbedingungen für Lernende und Instruktoren nachhaltig» sagt Hanspeter von Rotz, Präsident...
21.05.2015
21. Mai 2015 agvs-upsa.ch - Zur jährlichen Generalversammlung der grössten Handelsunternehmung im Schweizerischen Autogewerbe konnte Dr. Martin Plüss, der Präsident des Verwaltungsrates, in Interlaken gegen 1000 Teilnehmer begrüssen. Einmal mehr konnten die ESA-Verantwortlichen ein hervorragendes Jahresergebnis präsentieren. Zwar verminderte sich im äusserst schwierigen Marktumfeld der Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr um 1,07 Prozent. Demgegenüber konnten die Marktanteile jedoch praktisch in...
19.05.2015
19. Mai 2015 agvs-upsa.ch - Die Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit EKAS hat eine neue Informationsbroschüre herausgegeben. Diese befasst sich mit der Arbeitssicherheit und dem Gesundheitsschutz im Umgang mit Hochvoltsystemen von Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Durch Information und Schulung lassen sich Gefährdungen und damit Berufsunfälle wirksam vermeiden. Die Zunahme der Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie der Elektro-Zweiräder wächst überproportional schnell. Um ausreichend hohe...

Seiten