«Wir wurden positiv überrascht»

18. September 2017 agvs-upsa.ch – Die Tradition von Hausmessen in der Schweiz ist noch vergleichsweise jung. Die Swiss Automotive Group führte zum zweiten Mal die Swiss Automotive Show durch und zieht ein positives Fazit – wie auch die Aussteller. Über 5600 Besucher liessen sich an über 70 Ständen über die neusten Produkteentwicklungen informieren und beraten.


Daumen hoch: Joël Souchon, Sébastien Moix und Sandro Piffaretti ziehen ein positives Fazit der SAG-Hausmesse Swiss Automotive Show.

srh. Eine gewisse Anspannung war den Organisatoren durchaus anzumerken. Wohl war die Premiere der ersten Swiss Automotive Show vor einem Jahr – anlässlich der Eröffnung des neuen Landeslagers – ein Erfolg. Doch damals war die Hausmesse regional ausgerichtet. Diesmal richtete sie sich an die Kunden der Swiss Automotive Group (SAG) aus der ganzen Schweiz. Über 70 Aussteller richteten sich im hintersten Teil der riesigen Lagerhalle sowie im eigens dafür aufgestellten Zelt ein, um ihre Produkte den interessierten Gästen zu präsentieren. Ab Freitagvormittag herrschte im Landeslager emsiges Treiben. «Wir waren positiv überrascht, dass schon so viele Kunden am Freitagvormittag gekommen sind», sagte Sébastien Moix, Marketingleiter der SAG und Projektleiter der Hausmesse. Schon vor der Türöffnung um 10 Uhr waren drei Busse mit den ersten Gästen auf dem grossen Parkplatz vorgefahren. Bis am Sonntagabend zählte die Swiss Automotive Show 5670 Besucher; alleine 4380 am Freitag und Samstag.

SAG-CEO Sandro Piffaretti und sein Stellvertreter Joël Souchon waren ebenfalls sehr präsent und zogen von Stand zu Stand, um alle Aussteller persönlich zu begrüssen und sich mit ihnen auszutauschen. Und die Rückmeldungen sorgten durchweg für gute Laune: «Die Feebacks sind sehr positiv und auch unsere Mitarbeitenden sind begeistert», fasste Piffaretti zusammen. Und Souchon ergänzte: «Es sei alles sehr professionell organisiert und trotzdem sei die Atmosphäre familiär.» Ein grosses Lob hatten Piffaretti und Souchon für Sébastien Moix, der federführend für die Organisation und Durchführung die Swiss Automotive Show: «Er ist der beste Marketingleiter der Autobranche. Was er mit seinem Team auf die Beine gestellt hat, ist sehr beeindruckend.»

 

Sind Hausmessen der neue Trend?

Die Swiss Automotive Show, die Hausmesse der Swiss Automotive Group, war mit 5670 Besuchern ein Erfolg. Auch Rhiag führt in diesem Herbst eine Hausmesse durch. Ist das der neue Trend, der sich auch durchsetzen wird? Uns interessiert Ihre Meinung!
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie