Suva: Prämienmassnahmen 2017

28. Dezember 2016 agvs-upsa.ch - Die Garagenbetriebe des Unterklasseteils 13D (PKW, LKW, Landfahrzeuge und Baumaschinen «Instandhaltung») können für 2017 mehrheitlich mit stabilen Prämien rechnen.

In der Berufsunfallversicherung BUV bleibt der Basisprämiensatz im Unterklassenteil 13D A0 (Unterhalt von leichten Motorfahrzeugen) unverändert. Eine Senkung um eine Stufe erfährt der Basisprämiensatz Unterklassenteil 13D B0 (Unterhalt von schweren Motorfahrzeugen und Hubstaplern). Eine individuelle Entwicklung weisen Betriebe auf, die nach dem Bonus-Malus-System bewertet werden oder erfahrungstarifiert sind. Für die Prämiensätze in der BUV zeichnen sich folgende Veränderungen ab:
Unterklassenteil Bezeichnung Anzahl Betriebe    
    Mit Senkung Keine Veränderung Mit Erhöhung
A0 Unterhalt von leichten Motorfahrzeugen 1074 6251 244
B0 Unterhalt von schweren Motorfahrzeugen und Hubstaplern 230 36 17
Stand: November 2016

Unverändert bleiben die Prämienzuschläge. Das heisst, die Suva verzichtet wie schon im laufenden Jahr auch für 2017 auf die Teuerungszulagen.

Ausserordentlicher Abbau von Ausgleichsreserven
In der Klasse 13D der BUV können 2017 ausserordentlich Ausgleichsreserven abgebaut werden. Ausgleichsreserven dienen dem Ausgleich von Schwankungen der Versicherungsergebnisse. Die Suva bildet Ausgleichsreserven, um in wirtschaftlich schlechten Zeiten auf unmittelbare Prämiensatzerhöhungen verzichten zu können bzw. diese sehr moderat zu gestalten. In der Klasse 13D ist die Zielhöhe von 35 Prozent einer jährlichen Nettoprämie überschritten, weshalb ein Teil des Überschusses mit der Prämie 2017 an die versicherten Betriebe dieser Klasse zurück erstattet wird. Im kommenden Jahr fliessen so rund CHF 1,95 Mio. an Ausgleichsreserven zurück in die Wirtschaft. Das Total der Zuschläge auf den Nettoprämiensatz reduziert sich daher um 5 %.

Stabile Situation in der Nichtberufsunfallversicherung
Auch in der Nichtberufsunfallversicherung NBUV bleibt der Basisprämiensatz unverändert. Unter Berücksichtigung von Veränderungen aufgrund des Bonus-Malus-Systems respektive der Erfahrungstarifierung ergibt sich folgende Veränderung bei den Betrieben.
Unterklassenteil Bezeichnung Anzahl Betriebe    
    Mit Senkung Keine Veränderung Mit Erhöhung
A0 Unterhalt von leichten Motorfahrzeugen 75 7273 221
B0 Unterhalt von schweren Motorfahrzeugen und Hubstaplern 15 243 25

Prämien beeinflussen
Mit der «Vision 250 Leben» will die Suva zwischen 2010 und 2020 die jährliche Anzahl tödlicher Berufsunfälle halbieren und somit 250 Leben bewahren und ebenso viele schwere Invaliditätsfälle verhindern. Mit der Unterzeichnung der Sicherheits-Charta bekennen sich Betriebe und Verbände zu diesem Ziel. Die kostenlose Selbstdeklaration ist ein Bekenntnis, sich für die Sicherheit zu engagieren. Ein Aufwand, der sich für alle lohnt: Mit erfolgreicher Prävention kann nicht nur menschliches Leid der Direktbetroffenen und ihrer Angehörigen verhindert werden. Weniger Schadenfälle bedeuten auch weniger Kosten und damit tiefere Prämien für die ganze Risikogemeinschaft.

www.sicherheits-charta.ch
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie