So kommen Sie mit Ihrem Auto sicher durch den Winter

CRC: Während der Wintermonate sind die Strassenverhältnisse oft schwierig. Je nach Wettersituation präsentieren sich die Strassen schneebedeckt, vereist oder nass. Um das Unfallrisiko für sich und die anderen Lenker zu minimieren sind eine angepasste Fahrweise sowie ein Fahrzeug notwendig, das für auf die Wintersaison vorbereitet wurde.

winter.jpg


Der AGVS (Auto Gewerbe Verband Schweiz), Sektion Aargau, hat zehn Tipps zusammengestellt, die beachtet werden sollten, damit sicheres Fahren im Winter möglich ist:
 

  • Bringen Sie Ihr Auto zu einem professionellen Garagenbetrieb, der Mitglied des AGVS (Auto Gewerbe Verband Schweiz) ist. Lassen Sie dort den Winter-Check durchführen. Die Garage prüft dabei Ihr Auto bezüglich der Wintertauglichkeit.
  • Gute Winterreifen sind ein absolutes „Muss“. Dies ist einer der wichtigsten Punkte für die Wintersicherheit, denn die Reifen sind im direkten Kontakt mit der Strasse, bzw. mit Schnee, Eis oder Wasser. Die Profiltiefe muss mindestens 4 mm betragen. Ihr Garagist berät Sie kompetent und montiert die Winterpneus zuverlässig.
  • Das spezielle Scheibenwischerwasser für den Winter erhalten Sie ebenfalls bei Ihrem Garagisten. Dieses Gefrierschutzkonzentrat ist bis zu Tiefsttemperaturen von minus 22 °C geeignet.
  • Lassen Sie die abgewetzten Scheibenwischerblätter von Ihrem Garagisten ersetzen. Neue Wischerblätter ermöglichen eine optimale Sicht.
  • Führen Sie stets Eisspray im Auto mit.
  • Im Auto muss sich ein Eiskratzer befinden, damit Sie das Eis von vereisten Scheiben entfernen können. Denn: Fahren mit vereister Windschutzscheibe ist nicht nur gefährlich, sondern auch verboten.
  • Legen Sie eine Thermofolie auf die Windschutzscheibe. Damit verhindern Sie das Gefrieren der Scheibe wenn das Auto im Freien geparkt wird.
  • Parkieren Sie das Auto über Nacht wenn möglich in der Garage oder im Carport.
  • Hat Ihr Auto eine Standheizung – umso besser. Dann können Sie die Heizung rechtzeitig in Betrieb nehmen, bevor Sie am Morgen losfahren.
  • Schützen Sie Türgummis und Türschlösser mittels Silikonspray vor unliebsamer Vereisung.
  • Prüfen Sie, ob alle Lampen und Blinker einwandfrei funktionieren.
  • Liegt Schnee auf Ihrem Fahrzeug, muss dieser vor der Wegfahrt komplett entfernt werden. Nicht nur die Frontscheibe, sondern auch alle Seitenscheiben und die Heckscheibe müssen frei sein.
  • Fahren Sie defensiver als im Sommer und planen Sie genügend Zeit ein, um von A nach B zu gelangen. Unter Stress ist ein ruhiges und sicheres Fahren nicht möglich. Halten Sie den Sicherheitsabstand zum vorderen Fahrzeug unbedingt ein. Bremsen auf Schnee kann zum Problem werden.
  • Auch wenn Sie ein 4 x 4 Fahrzeug fahren, können Sie nicht wie im Sommer fahren. Auch mit Allrad ist eine Fahrweise notwendig, die den schwierigen Strassenverhältnissen Rechnung trägt.

Fazit
Wer diese Tipps beachtet, muss den Winter nicht fürchten. Machen Sie Ihr Auto rechtzeitig wintertauglich und passen Sie Ihre Fahrweise den Strassenverhältnissen an.
 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie