Rekordserie an Nutzern und Besuchen: AGVS Online wächst Monat für Monat

5. März 2018 agvs-upsa.ch – Von der verbandsinternen Website ohne News zur mit Abstand meistbesuchen Website der Schweizer Autobranche innerhalb von gut drei Jahren: Die Online-Auftritte des AGVS verzeichnen Monat für Monat Zugriffsrekorde. Die Zahl der Leser und Nutzer der AGVS-Medien nähert sich der 100’000er-Grenze.


 
Zum fünften Mal in Folge verzeichnen die Websites des AGVS Rekordwerte bei den Zugriffen. Dass der neuste Rekordstand ausgerechnet auf den Februar, den kürzesten Monat des Jahres, fällt, ist bemerkenswert – aber erklärbar: Im Februar, März und im April bewirbt der AGVS im Rahmen einer Online-Kampagne den AutoEnergieCheck (AEC). Ideell und finanziell unterstützt wird sie – wie bereits jene im Herbst 2016 – von EnergieSchweiz, dem Energieeffizienzprogramm des Bundes.
 
Die intensivere Nutzung der AGVS-Websites und der damit verbundene starke Anstieg der Nutzerzahlen ist aber unabhängig von laufenden Kampagnen feststellbar: Rekordstände erreichte das AGVS-Portal bereits im November, als die AEC-Kampagne noch nicht aktiv war. Zu den sehr guten Zahlen tragen neben autoenergiecheck.ch auch die Websites der 21 Sektionen bei: Sie profitieren von den zentral aufbereiteten und publizierten News aus dem Schweizer Autogewerbe, die mehrmals pro Woche aufgeschaltet werden und darauf ausgerichtet sind, dem einzelnen Mitglied einen möglichst hohen Nutzen zu bieten. Die Sektionswebsites erreichen inzwischen Monat für Monat über 10'000 Nutzer.
 
Relevanz und Bekanntheit
«Wir sehen zwei Faktoren, die substanziell dazu beigetragen haben, dass die Websites des AGVS so erfolgreich sind», sagt Monique Baldinger, im Zentralverband für die Websites verantwortlich: Erstens publiziere das Team am AGVS-Newsdesk Woche für Woche relevante Neuigkeiten aus dem und für das Schweizer Autogewerbe. «Und zweitens erkennen und honorieren diesen Effort immer mehr Mitglieder und Partner unserer Branche.» Es brauchte eine Zeit, bis das Konzept über relevante Inhalte gegriffen habe, sagt Baldinger, «aber seit Herbst 2017 scheint das auf breiter Basis erkannt.»
 
Besonders bemerkenswert ist die Entwicklung der Website autoberufe.ch, die während der zweiten Hälfte 2017 neu gebaut und Anfang Dezember aufgeschaltet wurde. Auf Basis von Nutzern und Besuchern haben sich die Zahlen auf einen Schlag verdoppelt. Alleine im Februar erreichte die Website über 5'000 Nutzer, im Januar waren es über 6'000.
 
Bald 100'000 Leser und Nutzer
Gegenüber 2014, also der Zeit vor dem Relaunch der AGVS-Websites, haben sich die Zahlen auf Basis Nutzer verdoppelt (Schnitt der vergangenen 12 Monate). Wie gut das neue Jahr bereits begonnen hat, zeigt sich auch daran, dass die Zahlen 2018 im Schnitt bereits um 66 Prozent gegenüber derselben Periode des Vorjahres liegen.
 
Per Ende Februar erreichen die AGVS-Medien basierend auf dem Durchschnitt der letzten zwölf Monate 30'722 Leser über AUTOINSIDE, 52'422 Nutzer Online und 5'000 Abonnenten des wöchentlichen AGVS-Newsletters. Damit sind die AGVS-Medien mit sehr grossem Abstand die reichweitenstärksten Medien der Schweizer Autobranche.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie