Regionale Präsidentenkonferenz in Lenzburg

CRC: Die Herbstsitzung der regionalen Präsidentenkonferenz des AGVS (Auto Gewerbe Verband Schweiz) fand am Dienstag, 12. September 2017, im ÜK-Zentrum der AGVS-Sektion Aargau in Lenzburg statt.
 
Die Präsidenten der Sektionen AG, BE, BS, BL, SO, SZ und Zentralschweiz treffen sich halbjährlich, um die Anliegen der Autobranche zu diskutieren. Bei dieser Sitzung war die Sektion Aargau Gastgeber. Martin Sollberger, Präsident der Sektion Aargau, nutzte die Möglichkeit, das grosszügige ÜK-Zentrum vorzustellen: „Wir haben unser Platzangebot im August vergrössert, da wir die Kursräume eines anderen Verbandes übernehmen konnten. Dies war für uns ein Glücksfall, da wir dringend mehr Platz benötigten.“

Bei der Besichtigung der Räumlichkeiten informierte Urs Baumann, ÜK-Leiter, über die neuen Möglichkeiten: „Wir bilden seit 40 Jahren unseren Berufsnachwuchs in der Berufsschule Lenzburg aus. Zu unserem Team zählen insgesamt acht ÜK-Leiter sowie eine Sekretärin. Bisher betrug die Fläche unsere Ausbildungsräume 1500 m2. Jetzt sind 400 m2 dazugekommen. Die erleichtert unsere Arbeit sehr, denn wir bilden aktuell 670 Lernende aus. Aufgrund der ständig zunehmenden Zahl der Lernenden, hat unser Platzbedarf laufend zugenommen.“
 
Ausbildung ist ein zentrales Thema
Die Investitionskosten in die Infrastruktur der neuen Räume war beträchtlich und wurde von der Genossenschaft Testcenter AGVS Aargau unterstützt. Der AGVS erachtet diese Summe als sehr gut investiertes Geld, da damit die Ausbildung von Nachwuchskräften gezielt gefördert wird. Und dies ist eine der Kernkompetenzen des Auto Gewerbe Verbandes.


img_6261.jpg

Besichtigung der AGVS ÜK-Werkstatt in Lenzburg
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie