Pirelli: Starker Auftritt an der Ski-WM in St. Moritz

20. Februar 2017 agvs-upsa.ch – Sportlich hat sich Pirelli bisher vor allem in der Formel 1 und im Fussball betätigt. Im Wintersport kennt man den F1-Reifenlieferanten und Inter-Mailand-Trikotsponsor nicht. Noch nicht. Das Sponsoring bei der eben zu Ende gegangenen Ski-WM war der Anfang einer Winter-Offensive.



mbo. Ein ungewohnter Anblick, der rote Pirelli-Schriftzug auf gelben Grund vor weisser Kulisse. Bei der Ski-WM in St. Moritz war der italienische Reifenhersteller mit diversen Banden entlang der Pisten und im Zielraum präsent. Ausserdem prangte das auffällige Logo beim ersten und letzten der insgesamt elf Ski-Disziplinen auf den Startnummern der Athleten, beim Super G der Damen und beim Slalom der Herren.

Das Wintersport-Engagement in St. Moritz war erst der Anfang. Einer 5-Jahres-Sponsoring-Strategie folgend, wird der Reifenhersteller auch bei den kommenden Ski-Weltmeisterschafen in Are (2019) und Cortina (2021) präsent sein. Zudem ist Pirelli eine Sponsoring-Partnerschaft mit dem Internationalen Eishockeyverband IIHF für die kommenden Weltmeisterschaften bis 2021 eingegangen.

Massgeblich an der neuen Strategie beteiligt ist Pirelli-Schweiz-Direktor Dieter Jermann. Denn der Winter-Fokus wurde vor allem vom Pirelli-Team Schweiz angestossen und wird nun vom Konzern umgesetzt. Mit dem verstärkten Engagement will Pirelli seine Kompetenz als Winterreifen-Spezialist unterstreichen. Parallel dazu wird das Angebot an Winterpneu weiter ausgebaut.

Mehr Infos: www.pirelli.ch


Auffällig: Pirelli war an der Piste und im Zielraum sowie beim Super G der Damen und beim Salom der Herren auf den Startnummern präsent. Pirelli-Schweiz-Direktor Dieter Jermann (r.) mit dem 4. Platzierten der WM-Abfahrt, Patrick Küng.


 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie