Mehr Auflage, grössere Reichweite: AGVS-Medien auf der Überholspur

27. April 2017 agvs-upsa.ch - Die Medienwelt und die Autobranche haben etwas gemeinsam: Beide befinden sich im Wandel. Während die grossen Tageszeitungen und Zeitschriften in der Schweiz unter Schwindsucht leiden und auch online stagnieren, stellen sich die AGVS-Medien diesem Trend entgegen. In diesen von hoher Dynamik geprägten Zeiten sind die eigenen Medien für einen Branchen- und Berufsverband wichtiger denn je.

mb. Die eigenen Medien sind für den AGVS seit jeher von essenzieller Wichtigkeit. 1927 gegründet, lancierte der Verband bereits im Januar 1928 sein Informationsorgan «Schweizer Automobil-Gewerbe». «Es sollte als Bindeglied zwischen dem Verband und seinen Mitgliedern und zwischen den Mitgliedern untereinander dienen, um sie zu informieren und über aktuelle Fragen der Branche unter dem Blickwinkel des Berufsstandes und der Wirtschaftspolitik zu debattieren», erinnert eine Festschrift zum 75-Jahr-Jubiläum des AGVS aus dem Jahr 2002.
Der Titel des AGVS-Fachmagazins hat sich im Laufe der Jahrzehnte mehrmals geändert, nicht aber seine Aufgabe. Bis heute bietet AUTOINSIDE wertvolle Unterstützung im unternehmerischen Alltag. Unser Fachmagazin informiert über Fragen der Berufsbildung und dient gleichzeitig als Agenda für die Weiterbildungsangebote des AGVS und seiner Partner. Zudem gibt AUTOINSIDE Orientierung über politische Debatten und verfolgt die neuesten technischen Entwicklungen der Autobranche. Elfmal im Jahr erscheint die Publikation, die sich an aktuelle und künftige Führungskräfte und Entscheider in Garagen und betriebsinternen Werkstätten richtet.

Das auflagenstärkste Fachmagazin
Im Wissen um die Wichtigkeit, seine Mitglieder direkt und ungefiltert mit relevanten Informationen zu versorgen, hat der AGVS in den letzten Jahren in seine Medien investiert. Heute ist AUTOINSIDE mit grossem Abstand das auflagenstärkste Fachmagazin im Schweizer Auto-gewerbe. Mit einer beglaubigten Auflage von 11'882 Exemplaren werden jeden Monat rund 30'000 Führungskräfte im Autogewerbe erreicht.

Sowohl im Lesermarkt als auch bei den Inserenten ist diese Vorwärtsstrategie sehr gut aufgenommen worden. Man darf festhalten, dass unsere Medien so stark sind wie nie zuvor. Diese Position der Stärke wollen wir weiter ausbauen. Ziel ist eine signifikante Erhöhung der Auflage und der Leserzahlen. Darauf aufbauend sollen die Erträge aus dem Anzeigenverkauf und damit auch der Deckungsbeitrag der AGVS-Medien erhöht werden.

Ungebrochen ist die Erfolgsgeschichte unserer Onlinemedien. 1996 war der AGVS einer der ersten Berufsverbände, der eine eigene Website aufbaute. Heute erreicht agvs-upsa.ch gemeinsam mit den 21 Sektionsseiten, sowie autoberufe.ch und autoenergiecheck.ch jeden Monat mehr als 40'000 Nutzerinnen und Nutzer – Tendenz steigend! Von der Modernisierung der Website autoberufe.ch in diesem Jahr (siehe AUTO­INSIDE 04/2017) erwarten wir ein weiteres Wachstum der Zugriffszahlen. Abgerundet wird das mediale Angebot des AGVS mit Newslettern und Beiträgen auf Social Media.

Ziel ist und bleibt, aktuell, fundiert und vertrauenswürdig über News, Hintergründe und Entwicklungen im Schweizer Autogewerbe zu informieren. Mehr als 70 000 Kontakte jeden Monat sind der Beleg, dass wir mit unseren Medien auf dem richtigen Weg sind.

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie