Informationskampagne «Bessere Reifen»: Eine Frage der Etikette

3. April 2017 agvs-upsa.ch – Mit dem richtigen Reifen fährt man sicherer, sauberer und leiser - und spart erst noch Geld. Die nationale Kampagne «Bessere Reifen» soll Automobilisten, Garagisten und Reifenhändler motivieren, die bestmöglichen Reifen zu kaufen respektive zu verkaufen.

mbo/pd. Die nationale Informationskampagne wurde von den Bundesämtern für Strassen (Astra), Energie (BFE) und Umwelt (Bafu) sowie von den wichtigsten Branchenorganisationen AGVS, TCS, ESA und Swisspneu initiiert. Gemeinsam setzt man sich dafür ein, dass Schweizer Autofahrerinnen und Autofahrer sowie Garagisten und Reifenhändler wissen, wie sie den sichersten, saubersten und leisesten Pneu finden – nämlich mit der Reifenetikette.

Die seit dem 1. August 2014 obligatorische Reifenetikette zeigt Werte für Rollwiderstand, Nasshaftung und Rollgeräusche auf und vermittelt damit wichtige Informationen über die Energieeffizienz, die Sicherheit und die Lärmemission eines Pneus. Auf reifenetikette.ch finden sich auf der Basis der TCS-Reifentests mit ein paar wenigen Klicks die richtigen Reifen.

Bei der Kampagne «Bessere Reifen» wird mit witzigen Plakaten und einem TV-Spot auf die Reifenetikette hingewiesen. Zum Beispiel: «Sie können das Rad neu erfinden. Mit besseren Autoreifen». Oder: «Für die Reifenprüfung braucht’s keine Matura. Etikette genügt».



Hier gibt es mehr Infos zur Reifenetikette und die Möglichkeit, Kampagnenmaterial wie Plakate oder Flyer herunterzuladen oder zu bestellen.


 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie