Digitale Unterrichtsmedien in der Berufsfachschule ab Sommer 2018

18. September 2017 agvs-upsa.ch - Ab Sommer 2018 wird die neue BiVo in den technischen Autoberufen des AGVS wirksam, dies hat auch eine Änderung im Unterricht zur Folge.

Ab diesem Schuljahr werden an den Berufsfachschulen nur noch digitale Unterrichtsmedien eingesetzt, weshalb alle neu eintretenden Lernenden ein eigenes Notebook mitbringen müssen. Für die Automobilberufe sind Geräte mit Touch-Screen und Pen (Eingabestift) empfohlen - ganz nach dem Prinzip «Bring Your Own Device» (BYOD).

Das neue elektronische SVBA-Lehrmittel wird neu auch für die Automobil-Assistenten und fachrichtungsbezogen angeboten. So ist gewährleistet, dass alle Lernenden ein auf ihre Ausbildung zugeschnittenes Lehrmittel erhalten.

Der AGVS rät, dass der Lernende die Kosten für das Notebook, der Betrieb jene für die Software und das E-Book übernimmt (Office 365 wird in der Regel von den Schulen gratis angeboten).

Betrieben wird empfohlen, dies bereits jetzt in den neuen Lehrverträgen genau festzuhalten, die ab Sommer 2018 wirksam werden.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie