Das 27. Eurotax Branchentreffen im Rückblick

17. Oktober 2014 agvs-upsa.ch - Das Who-is-Who der Schweizer Autobranche trifft sich einmal jährlich, geladen von Eurotax, zum Branchentreffen.

27eurotax_branchentreffen_920px.jpg

Seit nunmehr 27 Jahren lädt Eurotax die Autobranche in der Schweiz zum jährlichen Treffen ein und auch heuer kam, wer Rang und Namen hat. Rund 450 Gäste nutzten den Netzwerk-Anlass für den persönlichen Austausch. Gefehlt hat nur der Eurotax-Gründer und Initiant des Anlasses Helmut Lederer, der im Alter von 78 Jahren am diesjährigen Autosalon sehr plötzlich verstorben war. Traditionell gewürzt wurde das Branchentreffen durch Referate. Heiko Haasler, Managing Director von Eurotax Schweiz, eröffnete mit einem kurzen Vortrag zum Thema «Big Data» die Runde. Hier sieht er auch eine der Stärken von Eurotax: Daten über den Automarkt bereitstellen. Mit einem neuen Tool können Händler anonymisiert die Transaktionsdaten eines Autokaufs hochladen, was wiederum Eurotax hilft, den Markt noch besser abzubilden. Daten sind es auch, die Automobile autonom fahren lassen, die die Verkehrsproblematik lösen helfen und die – Facebook hat es dieses Jahr mit einem zwar umstrittenen, aber nichts desto trotz interessanten Experiment von manipulierten Nachrichten aufgezeigt – ein gezielteres Marketing ermöglichen. Laut Haasler können so die letzten 20 % der Kunden erschlossen werden, die bisher nicht erreicht wurden.

Axel Berger, Vorstandvorsitzender der CG CarGarantie, stellte im Anschluss die Resultate der zur Automechanika veröffentlichten Studie «Mehr Profit durch Kundenbindung» vor (siehe auch AUTOINSIDE 9/14 und 10/14). Fazit: Die Garagisten müssen sich heute etwas einfallen lassen, um eine Kundenverbundenheit zu bekommen und daraus eine Gebundenheit zu entwickeln. Massnahmen wie Zubehör einbauen, Räder einlagern, Finanzierungen, saisonale Services, Nachfüllöl etc. gehören heute einfach dazu. Es braucht neue Ideen, wie Events (ein Klavierkonzert im Autohaus?) oder Kommunikationsmittel wie Apps von der Garage oder Newsletter, um die Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Auch bei der Finanzierung lohnt es sich, neue Wege mit Flatrates oder Finanzierung von Reparaturen zu gehen. Grosses Potenzial weisen die Angebote von Optionen zur Ausweitung der Garantielaufzeiten auf. Abgerundet wurde das Branchentreffen durch ein Referat von Nicole Brandes, die mit vielen Beispielen die interkulturellen Schwierigkeiten in der Kommunikation verdeutlichte. Ihr Credo «Wenn Sie Menschen bewegen wollen, müssen Sie wissen, was die Menschen bewegt» heisst auf die drei Kulturtypen «Rot» (Südländer), «Blau» (Europäer und Nordamerikaner) und «Gelb» (Asiaten) angewendet: Lerne, was die Unterschiede sind und Du wirst Erfolg haben.


Impressionen

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg

dsc_0069_300x250px.jpg

dsc_0070_300x250px.jpg

dsc_0071_300x250px.jpg
 

 

nach oben
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie