Im Zeichen der Aus- und Weiterbildung

10. November 2017 agvs-upsa.ch – Der AGVS setzt an der transport-CH vom 16. bis 19. November in Bern voll auf die Karte Bildung. In einem gemeinsamen Auftritt mit verschiedenen Partnerverbänden stellt der Schweizer Garagistenverband seine Ausbildungskompetenz ins Zentrum.
 
Die Schweizer Lernenden sind Weltklasse. Das zeigte sich unlängst an den WorldSkills in Abu Dhabi, wo die Schweizer Delegation mit 11 Goldmedaillen (plus 6x Silber und 3x Bronze) glänzte. Im sogenannten «Verbandsdorf» gleich am Eingang zum Schweizer Nutzfahrzeugsalon, teilen sich der AGVS, der Nutzfahrzeugverband Astag, auto-schweiz, der Carrossierverband VSCI, Les Routiers Suisses, die Vereinigung Schweizer Transportdisponenten (VSTD) und der Swiss Automotive Aftermarket (SAA) eine Ausstellungsfläche von 400 Quadratmetern.
 
Der AGVS wirbt dabei mit seinem neuen, im September vorgestellten Berufsauftritt um Nachwuchskräfte im Nutzfahrzeugbereich und stellt die Berufe Automobil-Mechatroniker/-in NFZ sowie Automobil-Fachmann/-frau NFZ vor. Dem Schweizer Garagistenverband sind insgesamt 4000 Betriebe mit 39‘000 Beschäftigten angeschlossen, wovon sich 8500 in der Aus- und Weiterbildung befinden.
 
Im Zentrum des Verbandsdorfes an der transport-CH steht der Transportparcours: Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, einen kleinen Modell-LKW zusammenzubauen, zu dekorieren und über den Parcours fahren zu lassen. Anschliessend darf das Modell als Souvenir nach Hause genommen werden. «Wir zielen damit auf die jungen Messebesucher, um diese für einen unserer Berufe zu motivieren», sagt AGVS-Projektleiterin Sandra Nützi.
 
Die transport-CH findet vom Donnerstag, 16. November, bis Sonntag, 19. November, auf dem Gelände der Bernexpo statt. 270 Aussteller präsentieren auf 52‘000 Quadratmetern Neuheiten im NFZ-Bereich.
 
 
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie